Revival Gold vergrößert Grundbesitz und treibt die Exploration südlich von Joss voran


Toronto, Ontario - 21. Februar 2024 / IRW-Press / Revival Gold Inc. (TSXV: RVG, OTCQX: RVLGF) (Revival Gold oder das Unternehmen - www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-87-mit-aurania-resources-revival-gold/) freut sich, die Vergrößerung seines Grundbesitzes, die Ergebnisse der jüngsten geophysikalischen und geologischen Arbeiten und die Fortschritte bei der Exploration eines neu definierten Zielgebiets namens Sharkey auf dem Goldprojekt Beartrack-Arnett (Beartrack-Arnett) des Unternehmens in Idaho, USA, bekannt zu geben.

Wichtigste Punkte

- 57 Lode-Claims mit einer Fläche von 476 Hektar wurden abgesteckt, um den Grundbesitz von Revival Gold im aussichtsreichen Explorationsgebiet am südlichen Ende von Beartrack-Arnett zu vergrößern (siehe Abbildung 1 für Details);
- 18 Profilkilometer geophysikalischer IP-Untersuchungsdaten und 16 Profilkilometer geophysikalischer CSAMT-Untersuchungsdaten, die zwischen 1990 und 1996 in mehreren Kampagnen auf Beartrack gesammelt wurden, wurden mit heutigen Algorithmen neu bearbeitet, um einen konsistenten Satz von 2D-Inversionsprodukten zu erstellen;
- Die neu bearbeiteten geophysikalischen Daten haben zusammen mit den Ergebnissen der geochemischen Bodenuntersuchung der letzten Saison und der jüngsten geologischen und strukturellen Modellierung auf Basis der Leapfrog-Software das Verständnis von Revival Gold für die Geologie und die Struktur des Verwerfungssystems Panther Creek-Coiner weiter verdeutlicht;
- Das Verwerfungssystem Panther Creek-Coiner erstreckt sich etwa fünf Kilometer südlich der Zone Joss bei Beartrack-Arnett und wird jetzt als ein anastomosierendes (oder verzweigtes) Verwerfungssystem angesehen, das typisch für die Strukturen ist, die viele orogene Goldlagerstätten beherbergen;
- Zu den potenziellen Zielen in verzweigten Scherzonen gehören Biegungen oder Änderungen der Streichrichtung sowie strukturelle Kreuzungspunkte der verschiedenen Strukturen innerhalb des gesamten Struktursystems, und mehrere Stränge der Scherzone können mineralisiert sein; und
- Das wichtigste der neu definierten Ziele ist Sharkey, das sich innerhalb des strukturellen Panther Creek-Korridors etwa zwei Kilometer südlich der bestehenden Untertagemineralisierung im Zielgebiet Joss befindet.

Die jüngsten Arbeiten von Revival Gold zur Analyse und Modellierung der geophysikalischen und geologischen Daten vom südlichen Ende von Beartrack-Arnett haben das Hauptaugenmerk unseres Explorationsteams auf das verzweigte Verwerfungssystem Panther Creek-Coiner konzentriert, sagte Hugh Agro, President und CEO. Das Ziel Sharkey hat sich als ein hochwertiges, verdecktes Ziel mit einem Tonnage- und Gehaltspotenzial herausgestellt, das dem von Joss entspricht und vielleicht sogar größer ist. Sharkey liegt innerhalb Revival Golds genehmigten Betriebsplan für Bohrungen bei Beartrack-Arnett und stellt ein vorrangiges Ziel für weitere Explorationsarbeiten in dieser Saison dar, fügte Agro hinzu.

Weitere Einzelheiten

Das Projekt Beartrack-Arnett umfasst zwei orogene Goldsysteme mit einer nachgewiesenen und angedeuteten Mineralressource von 86,2 Millionen Tonnen mit 0,87 g/t Gold für 2,42 Millionen Unzen Gold und einer vermuteten Mineralressource von 50,7 Millionen Tonnen mit 1,34 g/t Gold für 2,19 Millionen Unzen Gold (siehe Preliminary Feasibility Study NI 43-101 Technical Report on the Beartrack-Arnett Heap Leach Project, Lemhi County, Idaho, USA, erstellt von Kappes, Cassidy & Associates, Independent Mining Consultants, Inc, KC Harvey Environmental LLC, und WSP USA Environment & Infrastructure Inc. vom 2. August 2023).

Der größte Teil der Mineralressource Beartrack-Arnett ist in fünf Lagerstätten bei Beartrack enthalten, die sich über mehr als fünf Kilometer Streichlänge der Scherzone Panther Creek (PCSZ) erstrecken. In allen Bohrungen von Revival Gold, die die PCSZ durchteuften, wurde Gold gefunden, und die Struktur ist mittels Bohrungen über eine vertikale Strecke von 750 Metern überprüft worden. Die hochgradige, potenziell untertägig abbaubare Ressource bei Joss (vermutete Mineralressourcen von 6,7 Millionen Tonnen mit 4,0 g/t Gold für 877.000 Unzen Gold) wurde vertikal auf über 400 Meter abgebohrt und die Mineralisierung ist in alle Richtungen offen.

Die günstigsten Wirtsgesteine bei Beartrack sind mesoproterozoische Siltsteine und schluffige Quarzite. Diese Einheiten sind im Erzkörper South Pit und bei Joss mineralisiert, wo die Gehalte im Allgemeinen am höchsten sind. Diese Einheiten erstrecken sich nach Süden und sind entlang der Ränder des Leesburg-Beckens aufgeschlossen.

Revival Golds IP-Linien und die neu bearbeiteten geophysikalischen CSAMT-Linien bilden die unterschiedlichen Widerstände zwischen den nach der Mineralisierung (Tertiär und Quartär) entstandenen Ablagerungen des Leesburg-Beckens und dem mesoproterozoischen Wirtsgestein ab. Im Gebiet Joss tritt die Mineralisierung unmittelbar östlich einer das Becken begrenzenden, nach der Mineralisierung entstandenen Verwerfung (Coiner-Verwerfung) auf. Die Struktur wurde mittels CSAMT kartiert und kann über etwa fünf Kilometer bis südlich von Joss projiziert werden (siehe Abbildung 2).

Die Coiner-Verwerfung und die damit in Zusammenhang stehende Mineralisierung sind südlich der Grube South nicht aufgeschlossen, da das Leesburg-Becken von einer ausgedehnten, nach der Mineralisierung entstandenen tertiären Sediment- und Vulkanschicht bedeckt ist. Die nach der Mineralisierung entstandene Überdeckung verdeckt die Geologie und stellt eine interessante Explorationsmöglichkeit dar, da jegliche Mineralisierung in diesem Gebiet nicht aufgeschlossen ist.

Der Kreuzungspunkt der Coiner-Verwerfung und der Arnett-Struktur ist ebenfalls ein Explorationsziel. Dies ist der tiefste Teil des Leesburg-Beckens, stellt jedoch ein großes Gebiet mit günstigen strukturellen Gegebenheiten dar.

Zusätzlich zu den kürzlich neu bearbeiteten geophysikalischen Daten führte Revival Gold während der Feldsaison 2023 eine Bodenuntersuchung durch, um die geochemischen Eigenschaften des Bodens über der Coiner-Verwerfung zu charakterisieren. 119 Bodenproben wurden auf der ungefähren Trasse der Verwerfung entnommen. Insgesamt zeigte die Bodenuntersuchung einen allgemeinen Trend zu einem Anstieg von Gold, Arsen und Quecksilber von Süden nach Norden. Eine räumlich zusammenhängende Anomalie über der Struktur wurde jedoch nicht entdeckt.

Im Jahr 2020 brachte Revival Gold drei Kernbohrungen etwa 1,2 bis 2,2 Kilometer südlich der südlichen Bohrlinie bei Joss nieder, um den Kreuzungspunkt der Arnett Creek-Struktur mit der Coiner-Verwerfung zu erkunden. Schwierige Bohrbedingungen verhinderten, dass die Bohrungen eine signifikante Mächtigkeit der Zielstratigrafie überprüfen konnten. Man geht davon aus, dass die Bohrungen auf den Trog des Leesburg-Beckens gestoßen sind, aber auf Grundlage der aktuellen CSAMT-Interpretation von Revival Gold westlich der Coiner-Verwerfung niedergebracht wurden.

Im Jahr 2021 setzte Revival Gold die Erkundung sowohl von Joss als auch der südlichen Erweiterung der Coiner-Verwerfung südlich von Joss fort. Eine Kernbohrung wurde etwa 500 Meter südlich der südlichen Bohrlinie bei Joss niedergebracht. Basierend auf Revival Golds aktuellem Verständnis der Architektur der Joss-Lagerstätte geht man davon aus, dass diese Bohrung über den oberen Teil des mineralisierten Horizonts führte und 73 Meter der mesoproterozoischen Zielstratigrafie durchteufte, bevor sie wieder in die nach der Mineralisierung entstandene Beckenfüllung eintauchte. Anomale Gold- (Höchstwert von 0,048 ppm) und Arsengehalte (Höchstwert von 185 ppm) wurden innerhalb der Zielstratigrafie in Verbindung mit einer serizitischen Alteration und einer Quarzgangbildung angetroffen.

Die Bohrungen von Revival Gold in den Jahren 2020 und 2021 überprüften nicht die südliche Erweiterung des Coiner-Verwerfungssystems und weitere Explorationsarbeiten sind gerechtfertigt. Ein zusätzliches Programm mit Feldkartierungen, Infill-Geophysik und Erkundungsbohrungen wird derzeit vorbereitet, um den strukturellen Korridor südlich von Joss weiter zu evaluieren.

Abbildung 1: Verwerfungssystem Panther Creek-Coiner - Claim-Erweiterungen und das Ziel Sharkey
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73672/Revival_022124_DEPRcom.001.jpeg


Abbildung 2: Perspektivische Ansicht der neu bearbeiteten CSAMT-Widerstandsdaten mit den wichtigsten Strukturen, Stand 2023, Mineralressourcenblöcke > 2 g/t Au
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73672/Revival_022124_DEPRcom.002.jpeg


Qualifizierte Sachverständige

Steven T. Priesmeyer, C.P.G., Vice President Exploration, und Dan Pace, Regis. Mem. SME, Chief Geologist von Revival Gold Inc., sind die designierten qualifizierten Sachverständigen im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects für diese Pressemeldung und haben den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über Revival Gold Inc.

Revival Gold ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen. Das Unternehmen baut das Goldprojekt Beartrack-Arnett im US-Bundesstaat Idaho aus.

Beartrack-Arnett ist der größte ehemalige Goldproduktionsbetrieb in Idaho. Das Projekt profitiert von einer umfangreichen bestehenden Infrastruktur und war Gegenstand einer vor kurzem durchgeführten Vormachbarkeitsstudie, die sich mit der möglichen Wiederaufnahme der Goldproduktion im Tagebau mit Haufenlaugung befasste.

Seit der Neuzusammensetzung der Konzessionsflächen bei Beartrack-Arnett im Jahr 2017 konnte Revival Gold eine der größten Neuentdeckungen von Gold in den Vereinigten Staaten in den letzten zehn Jahren verbuchen. Der Mineralisierungstrend bei Beartrack hat eine Länge von mehr als fünf Kilometer und ist in Streichrichtung und in der Tiefe offen. Die Mineralisierung bei Arnett ist in allen Richtungen offen.

Zusätzliche Veröffentlichungen, einschließlich der Geschäftsberichte, technischen Berichte, Pressemitteilungen, sowie andere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie über www.revival-gold.com oder bei SEDAR+ unter www.sedarplus.com.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Hugh Agro, President & CEO, oder Lisa Ross, CFO, unter Telefon: (416) 366-4100 oder E-Mail: info@revival-gold.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der US-amerikanischen Wertpapiergesetzgebung (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen). Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine historischen Fakten dar. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben, einschließlich Aussagen, die besagen, dass das Unternehmen oder das Management das Eintreten eines bestimmten Zustands oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind möglicherweise an Begriffen wie glaubt, erwartet, rechnet mit, schätzt, kann, könnte, würde, wird, oder plant zu erkennen. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Obwohl diese Aussagen auf den Informationen beruhen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Aussagen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument zählen unter anderem die Zielsetzungen, Ziele und Zukunftspläne des Unternehmens sowie Absichtserklärungen, die Auswirkungen der Explorationsergebnisse, Mineralressourcen-/Reservenschätzungen und deren wirtschaftliche Analyse, Explorations- und Minenerschließungspläne, der Zeitpunkt des Beginns des operativen Betriebs, Schätzungen der Marktbedingungen und Aussagen zu den Ergebnissen der Vormachbarkeitsstudie, einschließlich der voraussichtlichen Kapital- und Betriebskosten, zu den Ergebnissen der Vormachbarkeitsstudie, einschließlich der voraussichtlichen Kapital- und Betriebskosten, der laufenden Kosten, des Kapitalwerts, des internen Zinsfußes, der Amortisationsdauer, der Prozesskapazität, der durchschnittlichen jährlichen Metallproduktion, der durchschnittlichen Prozessgewinnungsraten, der Konzessionserneuerung, der Genehmigung des Projekts, der voraussichtlichen Abbau- und Verarbeitungsmethoden, des vorgeschlagenen Produktionsplans der Vormachbarkeitsstudie und des Metallproduktionsprofils, der voraussichtlichen Bauzeit, der voraussichtlichen Lebensdauer der Mine, der voraussichtlichen Gewinnungsraten und Gehalte, der voraussichtlichen Produktionsraten, der Infrastruktur, der Sozial- und Umweltverträglichkeitsstudien, der Verfügbarkeit von Arbeitskräften, der Steuersätze und der Rohstoffpreise, die die Erschließung des Projekts unterstützen würden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem die Nichtidentifizierung von Mineralressourcen, die Nichtumwandlung von geschätzten Mineralressourcen in Reserven, die Unfähigkeit, die Modellierung und die Annahmen, auf denen die Interpretation der Ergebnisse basiert, nach weiteren Tests aufrechtzuerhalten, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterteilung der erforderlichen behördlichen, umweltrechtlichen oder sonstigen Projektgenehmigungen, Änderungen der behördlichen Anforderungen, politische und soziale Risiken, Ungewissheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzmittel, Ungewissheiten oder Herausforderungen im Zusammenhang mit den Eigentumsrechten an den Mineralien in den Projekten des Unternehmens, Änderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Änderungen der Wechselkurse, Schwankungen der Rohstoff- und insbesondere der Goldpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten, Kapital-, Betriebs- und Sanierungskosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital, Unfälle und Arbeitskonflikte sowie andere Risiken, die mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche verbunden sind, die Unfähigkeit, zusätzliche Finanzmittel zu beschaffen, die Art und Weise, wie das Unternehmen seine Barmittel oder die Erlöse aus einem Angebot von Wertpapieren des Unternehmens verwendet, die Unfähigkeit, die Auswirkungen von COVID-19 auf das Geschäft des Unternehmens vorherzusagen und ihnen entgegenzuwirken, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der Auswirkungen von COVID-19 auf die Rohstoffpreise, die Kapitalmarktbedingungen, die Beschränkung der Arbeitskräfte und des internationalen Reiseverkehrs sowie der Lieferketten, künftige klimatische Bedingungen, die Entdeckung neuer, großer, kostengünstiger Mineralvorkommen, das allgemeine Niveau der weltweiten Wirtschaftsaktivität, Katastrophen oder Umwelt- oder Klimaereignisse, die die Infrastruktur beeinträchtigen, von der das Projekt abhängt, sowie jene Risiken, die in den auf SEDAR+ hinterlegten öffentlichen Dokumenten des Unternehmens beschrieben sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zugrunde liegen, angemessen sind, sollte kein ungebührliches Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, da sie lediglich zum Datum dieser Pressemeldung Gültigkeit haben. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Für eine detailliertere Erörterung einiger der Faktoren, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, sowie der Risiken, die sich auf die Fähigkeit des Unternehmens auswirken könnten, die in den in dieser Präsentation enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten Erwartungen zu erfüllen, wird ausdrücklich auf das jüngste Jahresinformationsblatt verwiesen, das auf SEDAR+ veröffentlicht wurde. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!